Berichte

Eine Besorgnis erregende Geschichte

12.Juni 2016

Eines Nachmittags, als Pfleger Kakande gerade einpaar ältere Damen besuchte, kam eine junge Frau auf ihn zu. Anscheinend war ihr 9 Monate altes Baby wegen Unterernährung im Krankenhaus. Da die Mutter die Krankenhausrechnung nicht bezahlen konnte, nahm sie das Baby mit und brachte es zu den alten Damen.

IMG-20160603-WA0025 IMG-20160603-WA0024

Sie berichtete, dass ihr Mann an AIDS verstorben sei und das sie kein Geld habe, um sich um ihr Kind zu kümmern. Sie gab Pfleger Kakande die Klinikunterlagen und ging davon. Da die alten Damen selbst auch nicht die Mittel haben, sich um das Kind zu kümmern, beschlossen wir Ihnen genug Lebensmittel cpr da kleine Mädchen zu geben.
Wie hoffen, dass die Mutter bald zuträglich kommt, um nach ihrer Tochter zu sehen.

Pfleger Kakande auf Hausbesuch

 11.Juli 2016

Die 92- jährige Nalunga Margaret kann kaum laufen, weil ihr ihre Füße große Probleme bescheren. Es stellte sich heraus, dass viele Sandfliegen ihre Eier unter der Haut der Dame abgelegt hatten. Diese Flliegen fressen das Gewebe. Bei unsachgemäßer Behandlung kann dies zu Lepra- ähnlichen Mißbildungen entstehen.
Der Pfleger Kakande konnte ihre Füße auf einen seiner Hausbesuche therapieren.

IMG-20160603-WA0012 IMG-20160603-WA0008

Medizinische Versorgung in Ndegeya

Juni 2016

Wie Du schon in Anjas Reisebericht lesen konntest, hat sich die Joanne Foundation entschieden,  zu versuchen, die medizinische Versorgung für die chronisch kranken und allein lebenden älteren Frauen in Ndegeya zu verbessern.
Wir haben Kontakt aufgenommen zu dem Bezirkspfleger Kakande und er möchte uns bei diesen Vorhaben unterstützen.
Neben der medizinischen Versorgung der älteren Menschen, möchte er auch präventive Gesundheitsfürsorge betreiben, er „Gesundheit-Bildungs-Plan“. Er hat sich Pläne aufgeschrieben, wie er dies in den nächsten Jahren erreichen möchte. Natürlich mit der finanziellen Unterstützung durch die Joanne Foundation.

IMG-20160603-WA0022

Baby Arent Roland

Gute Nachrichten! Am Freitag, 27. Mai hat Innocent – die Frau von Apollo – einen kerngesunden Jungen das zur Welt gebracht. Er heißt Arent Roland.
Mutter und Kind geht es ausgezeichnet. Ron, Ritah und Ruben freuen sich über das kleine Brüderchen.

IMG-20160531-WA0003 IMG-20160528-WA0004

Jovia

15.Mai 2016

Jovia, die Mutter von Tendo, Miracle und Agape hat  (mit der Unterstützung der Sponsoren der Joanne Foundation) vor einigen Jahren ein Geschäft eröffnet.
Sie hat von den Einnahmen aus dem Geschäft etwas sparen können und sich davon nun ein Stück Land gekauft auf welchen sie Mais, Bananen, Cassave & Bohnen anbaut. Aufgrund der Trockenheit in den letzten Monaten gedeihen die Früchte noch nicht so gut, aber wir hoffen, dass die nun begonnene Regenzeit eine ertragreiche Ente bringt. Diese will sie dann ebenfalls in ihrem Laden verkaufen.
Ihr großer Traum ist es, sich ein kleines Haus auf dem Grundstück bauen.
Wir bewundern diese hart arbeitende Frau.

IMG-20160212-WA0001 IMG-20160505-WA0000

Phionah hat ihr Diplom

Der 18. März  2016 war ein besonderer Tag für Phionah Meeme, eine von ‚Joanne’s Mädchen‘. Es war der Tag ihrer ihres Abschlusses und sie hat ihr Zeugnis der Ausbildung zum „Early Childhood Development Teacher Education“ überreicht bekommen. Eine wunderbare Leistung, v.a. wenn man bedenkt, dass erst 6 Jahre vergangen sind, seit sie die weiterführende Schule begonnen hat. Nun hat sie nicht nur Schule sondern auch ihre Ausbildung abgeschlossen.
Aktuell arbeitet sie halbtags als Lehrerassistentin in einer Grundschule hat macht darüber hinaus eine Ausbildung, um selbst qualifizierte Grundschullehrerin zu werden. IMG-20160318-WA0006 IMG-20160318-WA0009

Sehr gute Nachrichten über Godfrey.

1.Marz 2016

Im Dezember hatten wir euch berichtet, dass wir versuchen werden Kontakt mit der Liliane Foundation aufzunehmen, in der Hoffnung, dass sie uns unterstützen  können, Godfrey zu helfen.

Der 13-jährige Junge hat eine ernsthafte körperliche Behinderung: er hat beiseits keine Unterschenkel und muss sich daher auf Händen und Knien fortbewegen.
Wir sind sehr glücklich, euch mitteilen zu können, dass Godfrey heute sein Handbike geliefert werden konnte. Er konnte seinen Augen nicht glauben, als ihm gesagt wurde, dass dies sein Handbike ist. Er ist überglücklich.
Wir sind der Liliane Foundation sehr dankbar, dies ermöglicht zu haben.

IMG-20160301-WA0016

Das neue Schuljahr beginnt

23.Februar 2016

Für die Kinder in Uganda hat diese Woche das neue Schuljahr wieder begonnen. Aufgrund der Präsidentenwahl blieben alle Schulen die letzten 4 Wochen noch geschlossen. Der neue Präsident wurde letzte Woche gewählt und wie hoffen, dass das gewohnte Leben nun wieder aufgenommen werden kann.
Apollo hat für die Kinder wieder das Schulgebühren bezahlt und Materialien, die für die Schule/das Internat gebraucht werden, gekauft. Wie ihr schon wisst, müssen die Internatskinder eine Menge Sachen mitbringen wie z.B. Reis, Zucker, Tee, ein Kanister Limonadensirup u.v.m.
Ihr könnt euch einmal die Einkaufsliste für Benda anschauen, um einen Eindruck zu gewinnen.
Die Kinder freuen sich schon sehr auf das neue Schuljahr

febr16-5 IMG-20160221-WA0013

Schoolfees Brenda 1st term2016

Zusammenarbeit mit „My Book Buddy“logo-cmy-book-buddy.jpg

17.Februar 2016

Lesen ist gut für Kinder, für ihre Sprachentwicklung und auch lernen Kinder lesend viel über die Welt um sie herum. Deshalb haben wie 2 Jahren ‚Joanne’s Bibliothek und Leseclub‘ gestartet, bei Apollo und Innocent im Haus in Ndegeya. Jeden Tag kommen ca. 30 Kinder zu ihnen, um zu lesen.

Damit wir eine noch größere Anzahl von Kindern erreichen können, werden wir in Zusammenarbeit mit dem „My Book Buddy“ Projekt  (MMB) helfen, in der Grundschule von Ndegeya eine Schulbibliothek einzurichten.

Ndegeya ist ein armes Dorf. Die meisten Eltern können hat inzwischen das Schulgeld für ihre Kinder bezahlen, aber es ist kein Geld mehr für (Lese-)Bücher übrig an dieser Schule mit ca. 500 Schülern.
Was wir nun tun werden: MMB sorgt dafür, dass jedes Klassenzimmer einen eigenen Bücherschrank bekommt, hergestellt durch lokale Zimmermänner. Die Joanne Foundation kauft die Bücher, dem jeweiligen alter der Kinder angepaßt. MMB kümmert sich um ein Verleihsystem und jede Kind bekommt einen Rucksack, um die ausgeliehenen Bücher mit nach Hause zu nehmen.
Letzte Woche hat Apollo 500 Kinderbücher gekauft, so dass alle Kinder direkt mit dem Lesen beginnen können, wenn die Schule jetzt bald wieder los geht.
Dies ist eine große Bereicherung für die Kinder und wir sind froh, dass die Joanne Foundation dazu einen Beitrag leisten kann.

IMG-20160209-WA0000  IMG-20160216-WA0012

 Joanitah ist krank

16.Januar 2016

Joanitah ist krank, sie hat Malaria und mußte mit ernsten Austrocknungserscheinungen in das Kitovu Krankenhaus aufgenommen werden. Wir sind froh, dass wir mit diesen Krankenhaus einen guten Vertrag abgeschlossen haben, so dass Joanitah gut medizinisch versorgt wird. Glücklicherweise scheint es einen guten Verlauf zu nehmen.

IMG-20160115-WA0000 IMG-20160115-WA0002

In Uganda bekommt man in den Krankenhäusern keine Mahlzeiten, dafür muß die Familie sorgen. Um sicher zu sein, dass Joanitah gutes Essen und Trinken bekommt, geht Apollo nun täglich zu ihr und bringt ihr Nahrungsmittel. Als dann ihre Mutter, Schwestern und Bruder zu Besuch kommen, essen sie auch gleich etwas mit.

IMG-20160115-WA0018 IMG-20160115-WA0022

Weihnachtsgeschenke für Weihnachtsgeschenke

25.Dezember 2015

Die Mitarbeiter des Ludger Colleges in Doetinchem konnten dieses Jahr wählen, ob sie ein Buch als Weihnachtsgeschenk möchten oder ob sie den Betrag an die Joanne Foundation spenden möchten.
Wir finden das eine schöne Initiative und freuen uns, dass viele der Mitarbeiter beschlossen haben, den Wert ihres Geschenkes zu spenden.

Wir dachten uns, es wäre eine schöne Idee ein Teil dieses Betrages als zusätzliche Gabe (nennen wir es ein Weihnachtsgeschenk) an einen Teil der bedürftigen Familien in Uganda weiter zu geben.
Daher baten wir Apollo ein Weihnachtspaket zusammen zu stellen mit einem (lebenden) Huhn, 3 kg Reis und Matoke (Kochbanane) und diese einen Teil der Menschen zu bringen, die eine Extragabe gebrauchen können.
Zusammen mit Apollo haben wir 15 Familien ausgesucht, darunter die Familie von  Jovia, Jennifer, Owen, Godfrey und Cecilia. All diese Personen werden direkt oder indirekt durch die Joanne Foundation unterstützt und können eine extra Zugabe gut gebrauchen.
Einen Tag vor Weihnachten hat Apollo die Präsente zu den Familien gebraucht und wir freuen uns, dass diese Personen nun zu Weihnachten eine schöne Mahlzeit genießen können.

IMG-20151224-WA0025 IMG-20151224-WA0015 IMG-20151224-WA0023

Unterstützung für Cecilia

  1. Dezember 2015

Wir haben euch schon in unserem Reisebericht vom Oktober 2015 über die die schlechten Umstände unter den die alte Dame, Cecilia leben muss, berichtet. Nun geht es mit ihrer Gesundheit in letzter Zeit zunehmend schlechter. Mit der Hilfe von Apollo haben wir nun Frau Namulindwa gefunden, die bereit ist, sich um Cecilia zu kümmern. Sie wird nun täglich rund um die Uhr bei Cecilia daheim sein und für sie kochen, sie versorgen und alles weitere, was nötig ist.
Wir sind sehr glücklich, dass Cecilia nun nicht mehr allein ist und liebevoll von Namulindwa versorgt wird. Apollo kümmert sich darum, dass Cecilia regelmäßig ein Essenspaket erhält und haben auch eine Vereinbarung mit einem Arzt getroffen, der nun regelmäßig nach ihr schaut und sie betreut.

IMG-20151218-WA0008   IMG-20151218-WA0011

Neues Bettzeug für Godfrey

19.12.2015

Noch mehr gute Nachrichten über Godfrey:
Als wir ihn im Oktober versuchten, zeigte sich, dass Godfrey zusammen mit seinen Geschwistern auf einen Plastikplane schliefen, eine traurige Situation. Apollo hat nun für Godfrey, seine Schwester Ruth und seinen Bruder Fred Matratzen, Decken und Laken gekauft. Schön, die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen, überglücklich mit den Gaben.

IMG-20151219-WA0005 IMG-20151219-WA0009

IMG-20151219-WA0006

Gute Nachrichten über Godfrey

16. Dezember 2015
Während unserer Zeit in Uganda im Oktober haben wir zum ersten Mal Godfrey kennen gelernt, ein 13-jähriger Junge mit einer ernsthaften körperlichen Behinderung: Er kann seine Unterschenkel nicht benutzen. In unserem Reisebericht haben wir euch bereits von ihm berichtet. Dort haben wir auch geschrieben, dass wir hoffen, etwas für ihn tun zu können.

IMG-20151026-WA0004  IMG_20151212_123506
Durch Jaap Jongblond und der Liliane Foundation konnten wir Kontakt aufnehmen mit den „Katalemwa Cheshire Home for Rehabilitation Services“ in Uganda. Anfang Dezember haben 2 Mitarbeiter dieser Organisation Godfrey besucht, um die Situation zu beurteilen.

IMG-20151215-WA0002
Wir sind sehr glücklich, dass diese Organisation beschlossen hat Godfrey in ihr Programm aufzunehmen. Das bedeutet, dass sie für ihn ein Handfahrrad sowie Hand- und Knieschützer besorgen. Außerdem wollen sie alsbald prüfen, welche Form von Unterricht für ihn die Beste ist.
Es ist toll, dass diese Sachverständigen sich un Godfrey annehmen. Hier durch soll ihm eine Chance eröffnet werden, sich zu entwickeln.

Reisebericht Uganda Oktober 2015

Helma Noordink ist vom 11. bis 21. Oktober wieder zu Besuch in Uganda gewesen.

Dieses Mal wurde sie von Brecht Hasperhoven begleitet worden.
Nachstehend folgt ein Bericht über ihre Reise mit sehr vielen Fotos.

Reisebericht Uganda 2015

Ein Filmchen von dem Treffen mit Brenda, Joanitah und Jireh:

Owen darf zur Schule gehen!

18 September 2015

Es gibt wunderbare Neuigkeiten über Owen, den Jungen mit Down Syndrom, über welchen wir schon früher mal berichtet hatten. Owen wurde jahrelang im Haus eingeschlossen gehalten, da seine Mutter sich für ihn schämte. In Uganda denken viele, dass man verflucht ist, wenn man ein behindertes Kind zur Welt bringt. Diese Kinder werden oft versteckt und sich selbst überlassen.
Apollo ging zu Owen’s Mutter und fragte sie, ob Owen auch Interesse habe,  „Joanne’s Bibliothek“ zu besuchen, um zu spielen und ob Bücher zu schauen. Seitdem besucht Owen täglich mit großer Freude die Bibliothek. Innocent, Apollo’s Frau,  hat sich Owen angenommen. Sie hat ihn motiviert zu spielen, ihm viel vorgelesen und ihm beigebracht seinen eigenen Namen zu schreiben.
Apollo und Innocent haben sich den anderen Kindern, die „Joanne’s Bibliothek“ besuchen, gelehrt, dass ein Kind mit Down Syndrom nicht „verrückt“ ist sondern ein gewöhnlicher liebenswerter Junge. Auch die Menschen in der Gemeinde haben verstanden, dass behinderte Kinder nicht versteckt werden muss.
Nun haben wir von Apollo gehört, dass Owen zu einer Schule in der Nachbarschaft zugelassen wurde. Owen ist sehr stolz, dass er jetzt auch wie die anderen Kinder zur Schule gehen darf.

1709151 Owen naar school

Jirehs Bericht

  1. August 2015

Das Schuljahr In Uganda ist in drei Trimester aufgeteilt. Das zweite Trimester ist gerade vorbei. Das heißt, dass alle Kinder ihr Zeugnis bekommen und jetzt etwa drei Wochen Ferien haben. Auch Jireh (4 Jahre alt) hat ihr Zeugnis der Babyklasse bekommen. Sie ist sehr stolz und möchte euch das Zeugnis zeigen.

IMG-20150814-WA0015

Wasserprojekt Little Stars School in Mateete Uganda

Den 6. August 2015

Da die Dürre noch immer fortdauert, müssen die Schüler der Little Star School (der Schule von Miracle, Agape en Tendo) im Moment  vor und nach dem Unterricht noch weiter laufen um  Wasser für ihre Mitschüler zu holen.

Sie holen das Wasser jetzt aus den Wasserquellen, aus denen auch das Vieh trinkt. Das erhöht das Krankheitsrisiko.

IMG-20150721-WA0009   IMG-20150721-WA0008

IMG-20150731-WA0002

Für 600 Schüler braucht man viel Wasser!

Der Wassertank wird installiert.

IMG-20150805-WA0005    IMG-20150731-WA0003

Auch die Schüler arbeiten!

IMG-20150805-WA0001

Und dann ist der Tank installiert!

IMG-20150805-WA0029

Visiting day

Den 28.Juni 2015

Visiting day ist ein Tag, worauf die Boardingkinder in Uganda sich sehr freuen.

Die Eltern/Betreuer kommen zur Besuch und die Kinder werden verwöhnt mit leckerem Essen und Getränke. Die Eltern/ Betreuer können dann auch mit den Lehrern über die Kinder reden und die Mid-term Zeugnisse werden überreicht. Jennifer und Baby Daniel haben Brenda, Joanitah und Jireh besucht. Apollo hat mal wieder für eine leckere Mahlzeit gesorgt. Es war eine richtige Feier!

IMG-20150628-WA0012  2015-06-28_22.16.34

2015-06-28_22.14.04 IMG-20150628-WA0016

Ausstellung Kinderzeichnungen aus Uganda

Den 15.Juni 2015

Kinder aus Bredevoort haben im vergangen Winter für Kinder in Uganda Zeichnungen gemacht.

Zusammen mit Spenden von unseren Sponsoren sind diese Zeichnungen im Februar von Anja und Jacques nach Uganda gebracht worden.

Die Kinder aus Uganda haben dann auch Zeichnungen für die Kinder aus Bredevoort gemacht. Dies alles mit Zeichenattributen, gespendet von Jos und Maaike der Buchhandlung Messink & Prinsen.

IMG-20150615-WA0006  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Zeichnungen werden in diesem Moment im Schaufenster von der Buchhandlung Messink & Prinsen in Aalten ausgestaltet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  ???????????????????????????????

Die Fundamente sind da

Den 14.Juni 2015

Wie ihr schon wisst, haben wir im vergangenen Jahr auf Apollo’s Haus Dachrinnen installiert. Wir wollten ja auch noch ein Wassertank installieren, aber da die Regenzeit angefangen hatte, war es zu sumpfig um den Tank zu installieren.

Jetzt hat die Regenzeit aufgehört und das Fundament für den Tank wird installiert. Der Tank ist für 10.000 L Wasser geeignet. Das Wasser aus dem Tank ist nicht nur für Apollo und seine Familie, aber für alle Leute in Ndegeya! Wenn der Zement trocken ist, wird mit dem Bau vom Tank angefangen.

IMG-20150613-WA0004  IMG-20150613-WA0005  IMG-20150613-WA0011

 Die Ferien sind vorbei

Den 17. Mai 2015

In Uganda sind die Frühjahrsferien vorbei und die Kinder gehen wieder in die Schule.

Für die Boarding Students (Kinder, die in der Schule wohnen) müssen mal wieder viele Einkäufe gemacht werden. Sie haben eine Liste mit Pflichtsachen, wie  zum Beispiel Zahnpaste, Seife,Toilettepapier, Zucker, Reis, Nagelschere(!), aber natürlich auch Schreibbedarf, Hefte u.s.w.

2015-05-15_20.37.58

Für alle Kinder hat Apollo das Schulgeld und Boardingkosten bezahlt. Sie können also mal wieder vier Monate zur Schule.

2015-05-15_20.44.25

Apollo hat auch das Nahrungspaket für Miracle nach Mateete transportiert.

IMG-20150513-WA0000